Month: February 2019

Was macht der Spieler nachdem er einen Jackpot gewonnen hat?

bills

bills

Wenn Ihr Traum oder Ihr starker Wunsch ist es, einen Multi-Millionen-Dollar-Jackpot zu knacken, der Ihrer Meinung nach Sie vergolden wird, dann ist dieser Artikel speziell für Sie geschrieben. Denken Sie, je mehr Geld Sie haben, desto besser? Nun, es ist die Zeit, sich über die Schicksale jener Leute zu erkundigen, die, trotz allem, es geschafft haben, zu erreichen, was sie wollen, und großes Geld war zu ihnen gekommen. Überraschenderweise sind nicht alle Glückspilze wirklich glücklich geworden, oft hat Reichtum nicht nur verwöhnt, sondern hat einfach das ganze Leben zerstört.

Das Argument “So bin ich nicht” und “Es wird mir nicht passieren” funktioniert in diesem Fall nicht, denn für die Geschichte der Glücksspielindustrie haben hunderte Spieler auch so geglaubt. Nun, geben wir den Zockern einige nützliche Ratschläge – wie passiert es so, dass aus den mythischen Glückspilzen, denen viele Menschen stark beneiden, werden die neuen Millionäre in nicht so glücklichen Leuten verwandelt.

Ernster Test

Also, großes Geld ist ein großer Test für die menschliche Psyche, der keine Erfahrung im Umgang mit solchen Geldsummen hatte. Nehmen wir zum Beispiel einen normalen Spieler, der nie große Erfolge erlebt hat und ein normales Leben führt. Und jetzt, eines Tages, gewinnt er wirklich sehr ernstes Geld. Wir werden die Zahlen nicht angeben, nehmen wir nur als Beispiel ein paar Millionen Dollar.

Happy

Wirklich Glücklich?

Die ersten Gedanken – das ist absolute Glückseligkeit. Sie können nun wirklich alles kaufen, das nur Ihr Auge auffängt. Und mit der Zeit wächst der Appetit des Menschen, aber die Freude, Geld auszugeben, ist schon nicht so stark, wenn sie überhaupt geblieben ist. casinovergleich.eu rät – “Wer nicht spielt – hat schon gewonnen”

Aber die Summe nimmt ständig ab und so hat der Mensch viele komplizierte Gedanken. Was zu einer Zeit zu tun, wenn diese Gewinne vollständig ausgegeben werden und warum das Geld tatsächlich so schnell verschwendet? Mit anderen Worten fließt Kapital in die Hände des Menschen, der die Gelder nirgends anwenden kann.

Armee der Fans

Sehr unerwartet für einen schon wohlhabenden Menschen wird eine große Anzahl von Menschen sein, die um Spenden und Hilfe bitten und überhaupt freundliche Verhalten beginnen zu zeigen. Das sind vergessene Freunde, sehr entfernte Verwandte und sogar zufällige Bekannte. Übrigens gab es in den USA echte Fälle, wenn zum Millionär seine Ex-Mädchen mit den Anwälten kamen, die offen behauptet haben, dass sie ihre beste Zeit für Beziehungen verschwendet haben, und überraschend, dass sie bezahlt wurden.

So besteht eine große Chance, Depressionen und emotionalen Stress zu begegnen. Davon träumen wir nicht, wenn wir Spielautomaten in einer Spieleinrichtung starten. Und es gibt einige Empfehlungen, die Ihnen in den schwierigen Situationen helfen können.

Das Ziel des Spiels

Haben Sie ein ultimatives Ziel des Spiels und die Gedanken, wo genau wird das Geld ausgegeben? Angenommen, Sie haben wirklich Glück, und Sie werden eine solide Summe knacken – wohin werden Sie sie ausgeben, welchen Traum haben Sie? Übrigens empfehlen Psychologen, die sich mit solchen Problemen beschäftigten, dass Sie im Voraus planen, wie Sie im Falle des Gewinns einer kleinen, mittleren oder unglaublichen Summe handeln werden. Die Kriterien können selbst festgelegt werden.

Wie können Sie dieses Geld verwalten? Sie können Kapitalkäufe tätigen, Sie können die Mittel in irgendeine Art von Geschäft investieren, oder haben Sie die Möglichkeit, eine Hinterlegung in einer Bank zu machen und die Prozente vom Depositum zu bekommen. Denken Sie an den “Weg des Rückzugs” im Falle eines fabelhaften Erfolges. Übrigens ist ein großer Jackpot auch ein rechtliches Problem, deshalb brauchen Sie auf jeden Fall erfahrene Anwälte, die Ihnen bei der Lösung dieser nicht leichten, aber angenehmen Frage helfen werden. Gerade solch eine klare Vorstellung von Ihren Zielen wird Ihnen helfen, die möglichen Problemen, die wegen des großen Geldes entstehen können, nicht zu begegnen.

Wir wünschen Ihnen auf jedem Fall viel Glück und große Gewinne sind ein echter Erfolg für jeden Menschen!

Schufafreier Kredit – gibt es ihn wirklich und für wen ist er gedacht?

money

Nutzer des Internets stoßen häufig auf die Werbung für einen schufafreien Kredit. Kaum einer kann sich darunter etwas vorstellen und viele fragen sich, wer denn auf die Abfrage der Schufa verzichtet? Einige wissen noch nicht einmal, was die Schufa überhaupt ist. Doch spätestens bei einer Kreditablehnung fragt man sich, was man falsch gemacht hat.

Negatives aus der Schufa

“Schon bei der Eröffnung eines Girokontos erfolgt eine Meldung an die Schufa, Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung” weiss der Kreditratgeber kreditvergleich24.com. Kommt der Kunde jedoch irgendwann in Zahlungsschwierigkeiten, so wird das auch der Schufa gemeldet. Den betroffenen Kunden wird das nicht mitgeteilt.

Erst bei einem Kreditantrag oder wenn ein Handyvertrag abgeschlossen werden soll, fallen die Betroffenen aus allen Wolken, denn die Verträge kommen nicht zustande. Leider verschweigen manche Banken oder Händler den Grund für die Ablehnung. Schuld daran können jedoch negative Einträge in der Schufa sein.

Schufafreie Kredite sind die letzte Rettung

Wenn das Geld so dringend gebraucht wird und die Bank einen Kredit ablehnt, stehen die Betroffenen oftmals vor einem finanziellen Scherbenhaufen. Schufafreie Kredite sind dann tatsächlich die letzte Rettung. Doch wie kann das möglich sein? Die Lösung ist recht einfach. Ein schufafreier Kredit kommt grundsätzlich aus dem Ausland. Besser gesagt aus Liechtenstein. Hier sitzt eine Bank, die an Verbraucher in Deutschland schufafreie Kredite vergibt.

Keine Abfrage der Schufa

Tatsächlich gibt es keine Schufa-Abfrage, denn die ausländische Bank hat gar keine Berechtigung dafür. Auf Sicherheiten verzichtet die Bank dennoch nicht. Die Anforderungen für eine Kreditzusage sind recht hoch. Es gibt drei unterschiedliche Kreditbeträge. Diese müssen dem Netto-Einkommen entsprechen. Wenn das nicht der Fall ist, erfolgt auch hier eine Ablehnung. Die Schufa spielt bei der Entscheidung keine Rolle.

So blauäugig vergibt aber keine Bank einen schufafreien Kredit. Es wird vorher bei den Amtsgerichten nachgefragt. Dort sind die sogenannten harten negativen Merkmale registriert. Dazu gehören die eidesstattliche Versicherung, die Privatinsolvenz, Pfändungen und Haftbefehle. Wer dort registriert ist, braucht erst gar keinen schufafreien Kredit zu beantragen. In diesem Fall gibt es keinen.

Wo bekommt man einen schufafreien Kredit?

Es gibt spezielle Vermittler im Internet, die dafür zuständig sind. Vorkosten entstehen keine. Kommt ein Kreditvertrag zustande, bekommt der Vermittler natürlich eine Provision. Diese ist vom Kreditnehmer zu zahlen.

Für wen ist der Kredit ohne Schufa gedacht?

Hauptsächlich sind es Menschen mit Problemen in der Schufa, die einen Kredit ohne Schufa beantragen. Es gibt aber auch noch einen weiteren Grund. Selbst bei guter Schufa beantragen Haushalte diesen Kredit. Der Grund ist einfach: Sie wollen keinen Eintrag in der Schufa über eine Kreditaufnahme. Das ist zwar selten, aber wird dennoch praktiziert. Die Kreditnehmer halten sich somit ihre Schufa sauber und können in Deutschland einen weiteren Kredit beantragen. Von dem ausländischen Kredit erfährt die Schufa nichts.

Fazit

Wer Probleme mit der Schufa hat, sollte gleich einen schufafreien Kredit beantragen. Dieser ist für viele Betroffenen die Lösung. Zuvor müssen jedoch auch hier Hürden genommen werden. Keiner hat was zu verschenken. Die Ansprüche an das Gehalt sind ab einem bestimmten Kreditbetrag recht hoch. Wer sich mit einem kleinen Kreditbetrag zufrieden geben kann, der hat gute Chancen auf einen Kredit ohne Schufa.

IOTA – Sicheres Kommunikations- und Zahlungsmedium mit großem Potential

krypto

krypto

Abgeleitet vom kleinsten Buchstaben im griechischen Alphabet ist IOTA ein Kryptowährung, die im Gegensatz zum Bitcoin, nicht auf der Blockchain Technologie basiert, sondern auf dem sogenannten Tangle. Die technische Grundlage ist, wie bei vielen virtuellen Währungen, das dezentral geführte Kontobuch. Es wird auch Distributed Ledger genannt und heißt wörtlich übersetzt „verteiltes Kontobuch“. In diesem Kontobuch werden die Transaktionen für den digitalen Geschäfts- und Zahlungsverkehr zwischen Nutzern aufgezeichnet. Dabei ist wichtig zu wissen, dass keine zentrale Stelle dazwischen geschaltet ist, die die einzelnen Transaktionen legitimieren muss. IOTA hat keine Ziele und wächst stetig weiter. 

Eingesetzt wird IOTA vor allem zur Kommunikation und Handlungsaustausch zwischen Maschinen. Eine Art digitale Ressource, die den Austausch von Daten und Transaktionen von Maschine zu Maschine ermöglicht. Diese Art der Kommunikation nennt man Internet of Things, -abgekürzt mit IoT. Genau hier ist der Hauptzweck der Verwendung von IOTA und in diesem Zusammenhängen kann IOTA seine klaren Vorteile gegenüber anderen digitalen Währungen ausspielen. Auf keiner anderen Plattform ist es möglich, sogenannte Microzahlungen in Form von 1 Cent zu senden oder zu empfangen. Außerdem ermöglicht seine Funktionsweise die Verbesserung der Datenintegrität. Damit ist die Qualität und die Zuverlässigkeit von Daten gemeint, die vor Veränderungen und unberechtigtem Zugriff geschützt werden müssen.

In einem Datenbanksystem spiegelt sich die Qualität der Daten und ihre Zuverlässigkeit in einer hohen Datenintegrität wieder. Maßnahmen, damit die geschützten Daten während der Verarbeitung oder Übertragung nicht von unautorisierten Personen entfernt oder verändert werden können. Aber auch die Richtigkeit und die Vertrauenswürdigkeit der Daten während ihrer gesamten Lebensdauer werden unter dem Begriff der Datenintegrität zusammengefasst. Alle relevanten Daten im Datenstrom sind zudem jederzeit nachvollziehbar und rekonstruierbar. Für eine verlässliche Informationsverarbeitung wird die Datenintegrität, die Datensicherung und der Datenschutz benötigt. Sie bilden die Eckpfeiler für eine zuverlässige und vertrauenswürdige Informations- und Datenverarbeitung und genau hier greift der technologische Fortschritt von IOTA.

IOTA wurde aus diesem Grund geschaffen: Sicheres Kommunikations- und Zahlungsmedium für Anwendungen im Internet of Things. Vor allem wegen der Skalierbarkeit und der Geschwindigkeit von Tangle ist IOTA die einzig mögliche Alternative für die wirtschaftliche Verwertbarkeit. Kostenlose Transaktionen zwischen Geräten beschäftigen schon seit Jahren die Privatwirtschaft. Aber erst mit der Einführung von IOTA im Jahr 2016 gab es ein System, dass eine kryptografisch sichere Infrastruktur bereitstellt. Entwickelt wurde es von mehreren Konsortien und in enger Abstimmung mit großen Unternehmen wie Bosch oder Fujitsu sowie den betroffenen Industrieverbänden der profitierenden Branchen.

Die Verwendung von Internet of Things ist vor allem in den Branchen Mobilität, Energie, Infrastruktur und Smart Grid (Intelligente Stromnetze) sowie den Smart Cities geplant. Bei letzterem handelt es sich um effiziente, nachhaltige und fortschrittliche Städte, in denen die modernen Technologien in den entscheidenden Bereichen so eingesetzt werden, dass sich die Lebensqualität der Bewohner deutlich steigert.

Stell Dir vor, Straßenlaternen erhellen sich automatisch, wenn sich ein Fahrzeug oder eine Person nähern. Oder Busse müssen an Ampel nicht mehr warten, bis die langen Schlangen an Autos wieder Rot haben. Die Ampel erkennt selbstständig, wann sie dem Bus freie Fahrt gewähren muss, da der Bus mit ihr direkt kommuniziert und sich identifiziert.

Durch die schnellen, sicheren und kostenlosen Datenverbindungen entstehen mit IOTA Transaktionen, die jederzeit nachvollziehbar sind und keine zentrale Schnittstelle zur Freigabe benötigen.